Immo Risiko-Check

Schaffe schaffe, Häusle baue und plötzlich kracht es im Gebälk

1. Haben Sie einen Masterplan für die Absicherung Ihres Eigenheims im Todesfall erstellt?

Ist Ihr Eigenheim für Ihre Familie finanziell gesichert, falls Sie bei einem Unfall oder durch eine Krankheit versterben sollten?

Folgende Risikofaktoren gilt es zu regeln:

  • Die KESB will das gesetzliche Erbvermögen der Kinder sichern.
  • Die Tragbarkeit ist in Gefahr, falls eine hohe Fremdfinanzierung besteht.
  • Die Tragbarkeit ist in Gefahr, wenn die Waisenrenten wegfallen. Der Überlebende muss länger arbeiten, wenn der Verstorbene einiges älter gewesen war. Bei der Pensionierung finanziert die Bank maximal 65% vom Verkehrswert, d.h. bis zur Pension muss mind. bis 65% amortisiert sein.
  • Bei der Pensionierung ist die Tragbarkeit in Gefahr, da vermindertes Einkommen zu erwarten ist. Die selben Risiken lauern auch im umgekehrten Falle, wenn Ihr Partner versterben sollte.
Stockt Ihnen das Blut in den Adern?
2. Haben Sie einen Masterplan für die Absicherung Ihres Eigenheims bei Invalidität erstellt?

Ist Ihre Familie genügend finanziell abgesichert, sollten Sie bei einem Unfall oder schweren Krankheit für immer invalide blieben?

Folgende Risikofaktoren gilt es zu regeln:

  • Die Tragbarkeit ist in Gefahr, falls eine hohe Fremdfinanzierung besteht.
  • Die Tragbarkeit ist in Gefahr, wenn die Kinder-IV-Renten wegfallen. Vom Pech verfolgt; die invalide Person verstirbt. Das wäre für die Hinterbliebenen ein absolutes Worst Case Szenario.
  • Bei der Pensionierung finanziert die Bank maximal 65% vom Verkehrswert, d.h. bis zur Pension muss mind. bis 65% amortisiert sein.
  • Bei der Pensionierung ist die Tragbarkeit in Gefahr, da vermindertes Einkommen zu erwarten ist. Die gleichen Risiken lauern auch im umgekehrten Falle, wenn Ihr Partner 100% invalid würde!
Läuft es Ihnen eiskalt den Rücken runter?
3. Und Sie sind mit einem weiteren Risiko konfrontiert: Das Eigenheim selber!

Mit dem Abschluss von Versicherungen sind allfällige Schadenskosten wie Feuer/Elementar, Erdbeben, Wasserbruch, Glas, in der Regel abgedeckt. Natürlich gibt es noch erweiterte Versicherungsangebote z.B. für das Biotop, für die Umgebung oder für die Haustechnik.
Das alles ist ersetzbar, aber ein Familienmitglied können Sie nicht ersetzen. Was ist Ihnen wichtiger: das Haus oder die Familie oder Beides?

Tropft der kalte Angstschweiss?

Nehmen Sie es selber in die Hand, solange Sie es „noch“ selber bestimmen können. Das Worst Case-Szenario muss nicht, aber kann eintreten.

Mit PlusMinus50.ch sparen Sie Zeit, Geld und Ärger in der Zukunft. «Das heisst für Sie konkret mehr Lebensqualität, weil alle Wünsche auf Ihre aktuelle Lebenssituation abgestimmt und klar geregelt sind.»
Erstellen Sie jetzt IHREN Masterplan! Kontaktieren Sie uns.  
Riskant ist nur, wenn Sie nichts tun!

Brauchen Sie eine Vorsorge-Beratung?

termin Vereinbaren