Formel 1: So hätte Schumi die KESB vermeiden können

Die KESB „bedient“ sich am Vermögen der Familie Schumacher

Corinna Schumacher muss z.B. die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) fragen, wenn sie ein Haus verkaufen oder einen Kredit aufnehmen will. Hätte Michael Schumacher vor dem Unfall einen Vorsorgeauftrag verfasst, wäre seiner Frau das alles erspart geblieben. Denn die KESB kostet viel Geld. In der umfangreichen Dokumentation vonPlusMinus50.ch sind die Preise der KESB genau aufgelistet. Diese erhalten Sie zu Ihrem professionellen Vorsorgeauftrag dazu.

Sorgen Sie heute schon vor, bevor es zu spät ist.

Erstellen Sie Ihre persönlichen Wünsche gleich, bevor Sie es nicht mehr können und einen Teil der Statistik werden: „Angehörige wissen es nicht“ und wünschten sich eine Anleitung; Eben Ihre Anordnungen dazu.

Weshalb einen Vorsorgeauftrag:

Im Vorsorgeauftrag legt man fest, wer die Vertretung übernimmt, wenn man dazu nicht mehr in der Lage ist, wer die Finanzen regelt und das Vermögen verwaltet.

Selbst Verheiratete haben ohne eine solche Verfügung nur beschränkte Befugnisse.

Wer minderjährige Kinder hat und beide Elternteile versterben oder werden urteilsunfähig. Auch das ist ein Bestandteil im Vorsorgeauftrag.

Viele haben Angst vor der KESB, da niemand so genau Bescheid weiss.

Zu Vorsorgeauftrag wird dringend geraten.

Stattdessen, so sieht es das Gesetz vor, schaltet sich die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde ein und bestimmt einen Beistand. Wie bei Michael und Corinna Schumacher. Will man also möglichst wenig mit der KESB zutun haben, wird dringend zu einem Vorsorgeauftrag geraten. Diesen kann man entweder wie ein Testament von Hand schreiben, datieren und unterschreiben. Oder man lässt ihn von PlusMinus50.ch aufsetzen und durch einen Notar beurkunden.

Wichtig: Die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde akzeptiert nur Vorsorgeaufträge, die im Original vorliegen. Das heisst: unbedingt an einem Ort aufbewahren, an dem die Verwandtåen sie auch finden. PlusMinus50.ch hat hier sichere Lösungen dazu.

Erstellen Sie einen rechtliche geprüften Vorsorgeauftrag

Vergessen sie nicht: Es geht nur um Sie.

Wer einen kostenlosen Vorsorgeauftrag vom Internet macht, soll es besser gleich sein lassen. Diese sind faktisch nie auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt. Sparen Sie an einem anderen Ort.

Man kann NIE früh genug sein damit. Besser jetzt als morgen.

Mit den persönlichen Vorsorgedokumenten von PlusMinus50.ch werden sämtliche Aspekte berücksichtigt; natürlich auch Ihre persönlichen Wünsche.

Lieber spät als gar nie:

Wir erstellen aufgrund Ihrer aktuellen Lebens-Situation Ihren persönlichen Vorsorgeauftrag. Dabei wird minuziös an alles gedacht, damit Sie und v.a. Ihre Angehörigen möglichst nichts zu tun haben werden mit der KESB.

Machen Sie es gleich, bevor Sie es nicht mehr können und einen Teil der Statistik werden. „Ihre Liebsten sind Ihnen dankbar dafür.

Brauchen Sie eine Vorsorge-Beratung?

termin Vereinbaren